Web

 

Cap Gemini und Cisco gründen Joint Venture

08.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der französische Dienstleister Cap Gemini und der amerikanische TK-Riese Cisco wollen ein Gemeinschaftsunternehmen gründen, das IT-Dienstleistungen anbieten soll. Die Aktivitäten der Firma, an der die Franzosen 95,1 Prozent und die US-Amerikaner 4,9 Prozent halten werden, sollen sich vor allem auf Europa konzentrieren. Cisco wird insgesamt 835 Millionen Dollar investieren, wobei 164 Millionen Dollar dem Joint Venture zugute kommen, mit dem Rest wird sich der Netzspezialist am Kapital von Cap Gemini beteiligen.

Das Projekt zeigt erneut Ciscos Interesse an der Zusammenarbeit mit Dienstleistungsgesellschaften. Bereits im August vergangenen Jahres hatte der Netzwerkausrüster 1,05 Milliarden Dollar in die Beratungs- und Wirtschaftsprüfungs-Gesellschaft KPMG investiert. Die damals gegründete KPMG Consulting soll den Cisco-Kunden in Bezug auf Internet-basierte Sprach- und Video-Datenübertragung beratend zur Seite stehen.