Web

 

Bundestagsdaten ziehen nach Berlin um

08.07.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der elektronische Umzug von 400 GB Bundestagsdaten hat begonnen. Sie werden schrittweise mehrfach verschlüsselt über eine Standleitung von Bonn nach Berlin überspielt und landen dort auf rund 45 Zentralrechnern. Bis Ende Juli sollen die rund 2000 Computer für die Abgeordneten und Verwaltungsmitarbeiter betriebsbereit sein. Geheime Daten des Auswärtigen Ausschusses oder aus dem Verteidigungsministeriums sind laut Projektleiter Arnulf Lunze allerdings zu sensibel für den elektronischen Umzug. Diese Geheimdokumente werden auf Papier besonders geschützt nach Berlin transportiert.