Web

 

BuildOnline übernimmt Mehrheit an MyBau

23.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die britische BuildOnline Ltd. übernimmt die Mehrheit an der Münchner MyBau AG. Die Portale beider Firmen sollen zusammengelegt werden. An MyBau waren zuvor der Softwarehersteller Nemetschek AG sowie die Bauunternehmen Bilfinger Berger AG und Strabag AG zu je einem Drittel beteiligt. Künftig hält die Troika nur noch eine (nicht näher bezifferte) Minderheitsbeteiligung. Entsprechend der Vereinbarung erhält BuildOnline zudem ein gesichertes Auftragsvolumen von etwa 7,7 Millionen Euro innerhalb der nächsten zwei Jahre. Außerdem werden die Produkte von BuildOnline bei Bilfinger Berger und Strabag eingeführt. BuildOnline hatte im vergangenen Jahr bereits 2001 Teile der deutschen iScraper GmbH übernommen.

Die Londoner Firma sei der bedeutendste Anbieter Internet-basierter Software für die Bauwirtschaft in Europa und mit Kapital namhafter internationaler Investment-Banken und Risikokapitalgeber ausgestattet, teilte Nemetschek mit. "Auch wenn sich der Markt nicht so rasant entwickelt hat wie ursprünglich erwartet, sehen wir in BuildOnline den idealen Partner, um das europäische Marktpotenzial voll ausschöpfen zu können", kommentiert Nemetschek-Chef Gerhardt Merkel den strategischen Rückzug. (tc)