Web

 

Broadcom greift für Silicon Spice tief in die Kasse

08.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der bislang vor allem auf Kommunikationschips für Kabelmodems und Netzwerkadapter spezialisierte US-Anbieter Broadcom übernimmt seinen Konkurrenten Silicon Spice für rund 1,24 Milliarden Dollar in Aktien. Damit bietet sich für Broadcom die Chance, sein Portfolio deutlich auszubauen. Die Halbleiter von Silicon Spice, so genannte Kommunikationsprozessoren, steuern den Datenfluss von einem Netzwerk zum anderen - beispielsweise bei der Anbindung von IP-Telefonie an das Netz eines traditionellen Voice-Carriers. Die Company wurde von dem früheren Intel- und AMD-Manager Vinod Dham gegründet.