Web

 

Borland lockt Webgain-Anwender

18.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Entwicklungsspezialist Borland will von dem Rückzug des Konkurrenten Webgain aus dem Tool-Geschäft profitieren und bietet Anwendern von "Webgain Studio" sowie "Visual Café" eine Migration zum hauseigenen Java-Entwicklungswerkzeug "JBuilder" an. Doch Borland ist nicht der einzige Hersteller mit dieser Idee: Auch Oracle umgarnt Webgain-Kunden. Der ehemalige Chief Technology Officer von Webgain, nun als Senior Technology Architect für Applikationsentwicklung in Diensten des Datenbankherstellers, versendete an potenzielle Kunden ein Informationspaket über die Vorzüge der Oracle-Software "JDeveloper".

Webgain hatte Ende Juli offiziell verkündet, aus dem Geschäft mit Entwicklungsprodukten auszusteigen. Die Firma hat inzwischen Visual Café sowie Webgain Studio an Togethersoft veräußert. (fn)