Web

 

Börsengang von T-Mobil soll zehn Milliarden Euro bringen

13.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Deutsche Telekom will mit dem Börsengang ihrer Mobilfunktochter T-Mobil International AG im Herbst bis zu zehn Milliarden Euro einnehmen. Das berichtet das "Wall Street Journal" unter Berufung auf eingeweihte Kreise. Der Marktwert des Unternehmens soll zwischen 80 und 100 Milliarden Euro betragen, heißt es. Zehn Prozent davon wolle der deutsche Carrier in den öffentlichen Handel bringen. Die konsortialführenden Banken seien wie auch beim dritten Börsengang der Deutschen Telekom Goldman Sachs, Deutsche Bank und Dresdner Kleinwort Benson.