Web

 

Bluetooth lässt Handys schnurlos drucken

16.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Texas Instruments (TI) will Mobiltelefone mit Hilfe der drahtlosen Übertragungstechnik Bluetooth mit Druckfunktionen ausstatten. Dabei wird eine Wireless-Verbindung zwischen dem Handy und einem Bluetooth-fähigen Drucker hergestellt. Der Anwender, der nicht weiter als zehn Meter von dem Drucker entfernt sein darf, kann damit E-Mails, Adressinformationen oder WAP-Inhalte via Mobiltelefon ausdrucken.

Der US-Elektronikkonzern stellt bei dem Projekt, das er zusammen mit der Troy-Group-Tochter Troy XCD durchführt, seinen Bluetooth-Chipsatz zur Verfügung. Troy steuert die Drucker-Software bei. Das fertige Produkt soll an Handheld-Hersteller geliefert werden. TI hatte die Anwendung bereits auf der Konferenz "Bluetooth Congress 2000" in Monte Carlo demonstriert. Im November wird sie auf der "Comdex" in Las Vegas zu sehen sein. Wann die fertige Lösung in den Handel kommt, steht noch nicht fest. TI-Sprecher Jeff Wender rechnet jedoch im nächsten Jahr mit ersten Bluetooth-Druckfunktionen für Handys.