Web

 

Bluecurve soll Red Hat Linux 8 benutzerfreundlicher machen

30.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Red Hat Software kündig heute offiziell die neue Version 8 seiner Linux-Distribution an. Herausragende Neuerung ist die neue Benutzerschnittstelle "Bluecurve", für die der Hersteller in jedem Einsatzbereich eine übersichtliche und ausgereifte Oberfläche verspricht. Die Bedienung auf dem Desktop, bei unterschiedlichen Anwendungen, der Administration sowie in Entwickler-Umgebungen sei mit Bluecurve vereinheitlicht worden.

Zu den weiteren Neuerungen gehören die Bürosuite OpenOffice.org, neue Assistenten für eine Vielzahl von Systemdiensten, eine persönliche Firewall, Integration mit dem Abo-Update-Service "Red Hat Network", aktualisierte Komponenten (C-Compiler, Toolbox, Kernel), Apache 2.0 als Web-Server sowie Zugangstechniken für Behinderte (Braille-Blindenschrift, Sprachschnittstellen).

In Deutschland ist Red Hat Linux ab 10. Oktober in zwei Varianten erhältlich. Die 50 Euro teure "Personal Edition" kommt auf sieben CDs mit je 30 Tagen Zugriff auf das Red Hat Network und Web-basiertem Installations-Support; die "Professional Edition" für 200 Euro umfasst neun CDs (inklusive Adminstrator-Silberscheibe) sowie eine DVD und je 60 Tage Network-Zugang und Installations- und Konfigurations-Support via Web und Telefon. (tc)