Web

 

Bill Gates zieht sich 2008 aus dem Tagesgeschäft zurück

16.06.2006
Microsoft plant seine Management-Zukunft: Firmengründer Bill Gates kümmert sich ab Juli 2008 verstärkt um seine philanthropischen Aktivitäten. Er bleibt dann zwar noch Chairman, übergibt aber bereits jetzt das Amt des Chief Software Architect an Ray Ozzie.

Gates will sich ab in zwei Jahren vornehmlich um die gemeinsam mit seiner Frau gegründete Bill & Melinda Gates Foundation kümmern, die sich vor allem in den Bereichen Gesundheit und Bildung engagiert und der er den Großteil seines Vernögens übertragen hat. Neben dem Vorsitz des Verwaltungsrates wird Gates Microsoft aber auch nach Mitte 2008 noch bei wichtigen Entwicklungsprojekten beraten.

Neben Notes-Erfinder Ray Ozzie, bislang Chief Technology Officer (CTO), übernimmt auch Craig Mundie ab sofort einen Teil des bisherigen Gates’schen Tagesgeschäfts. Er soll sich als Chief Research and Strategy Officer der Forschungs- und Inkubationsaktivitäten des Redmonder Softwarekonzerns annehmen. Beide Manager sollen während der zweijährigen Übergangsphase eng mit Gates zusammenarbeiten, um einen reibungslosen Übergang sicherzustellen. Mehr Details stehen in der offiziellen Pressemitteilung. (tc)