Web

 

Bezahldienste bescheren Web.de Jahresgewinn

05.02.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Portalbetreiber Web.de AG hat 2003 erstmals einen Jahresgewinn erzielt. Nach vorläufigen Berechnungen schrieb das Karlsruher Unternehmen einen Überschuss von 800.000 Euro, nachdem 2002 noch ein Nettoverlust von 12,9 Millionen Euro verbucht worden war. Die Einnahmen kletterten im Jahresvergleich um 39 Prozent auf 32,8 Millionen Euro. Motor für das Umsatzwachstum waren laut Firmenangaben erneut die margenstarken Bezahldienste. So habe sich die Zahl der Mitglieder im Web.de-Club binnen Jahresfrist verdreifacht.

Der Jahresgewinn des Tecdax-Unternehmens war absehbar, da Web.de seit der Ertragswende im Schlussquartal 2002 schwarze Zahlen liefert. Im vierten Quartal 2003 verdoppelte sich der Nettoprofit gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 200.000 Euro. Der Umsatz stieg gleichzeitig von sieben Millionen auf 9,3 Millionen Euro.

Für das laufende Geschäftsjahr stellt das Management erneut einen Nettoprofit in Aussicht. Die Einnahmen sollen um 35 bis 40 Prozent zulegen. Von den Anleger wurde diese Zuversicht begrüßt: Am heutigen Donnerstag kletterte der Kurs der Web.de-Aktie bis 14 Uhr um neun Prozent auf 10,60 Euro. (mb)