Web

 

Berufe: Image der Techniker hat sich verschlechtert

10.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ob Ingenieur, Anwalt oder Pfarrer: Alle verlieren an Image. Vor 45 Jahren hielten noch mehr als 40 Prozent der Deutschen große Stücke auf Ingenieure. Heute sind es nur noch 24 Prozent. Seit 1966 führen Ärzte das Berufe-Ranking an. Es folgen Krankenschwester, Polizist, Hochschulprofessor. Das zeigt eine neue Umfrage des Instituts für Demoskopie in Allensbach. Seit 1966 legen die Meinungsforscher den Deutschen eine Liste vor mit der Frage, vor welchen fünf Berufen sie am meisten Achtung haben.

Zäumt man das aktuelle Ranking von hinten auf, liegen auf den hinteren Rängen die Gewerkschaftsführer, Fernsehmoderatoren, Politiker, Buchhändler, Journalisten und Offiziere.

Bei einigen Berufen haben die Meinungsforscher große Unterschiede in den Ansichten der West- und Ostdeutschen entdeckt. So sind etwa Lehrer und Informatiker im Osten viel angesehener als im Westen. (hk)