Web

 

Bernie Ebbers bleibt hinter Gittern

06.03.2007
Der frühere Worldcom-Chef Bernard Ebbers wird wohl den Großteil seiner 25-jährigen Freiheitsstrafe tatsächlich absitzen müssen.

Der U.S. Supreme Court wies eine Berufung von Ebbers gegen das Urteil gestern kommentarlos ab. Ebbers ist der Auffassung, ihm sei kein fairer Prozess gemacht worden, weil möglichen Zeugen der Verteidigung - nicht wie bei denen der Anklage - Immunität angeboten wurde.

Ebbers war wegen seiner Verstrickung in den Elf-Milliarden-Dollar-Bilanzskandal bei Worldcom (später als MCI von Verizon Communications übernommen) zu 25 Jahren Haft verurteilt worden. Er sitzt seit September 2006 in einem Bundesgefängnis im US-Bundesstaat Louisiana ein und darf sich nun wohl erst nach frühestens 21 Jahren Hoffnung auf eine vorzeitige Entlassung machen. Dann wäre der heute 65-Jährige bereits 86 Jahre alt. (tc)