Web

 

Bald eine Million deutsche Domain-Namen

16.09.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Zahl der auf ".de" registrierten Internet-Adressen nähert sich rasant der Eine-Million-Marke. Bereits jetzt sind 915 000 deutsche Domains bei der Zentralstelle Denic in Frankfurt gelistet, Anfang des Jahres waren es lediglich 325 000. Der Grund für den rapiden Anstieg der Anmeldungen liegt nach Ansicht der Denic in den gesunkenen Gebühren für die Domain-Vergabe. Bei der Verwaltungs- und Betriebsgesellschaft Denic müssen für die direkte Anmeldung im ersten Jahr 232 Mark berappt werden. Internet-Service-Provider bieten den gleichen Dienst noch günstiger an - teilweise für lediglich 50 Mark. Durch die niedrigeren Preise drängen sich neben den Unternehmen zunehmend Privatleute um die begehrte "Top Level Domain" (TLD). Denic-Vorstand Michael Merz hofft, daß bis zum Jahreswechsel weitere Endungen zur Verfügung stehen werden. Denkbar wären beispielsweise die Endung ".shop" für Online-Shopping, ".firm" für Unternehmen und ".priv" für den privaten Anwender.