Web

Infrarot-Schnittstelle als Gefahr

Autos knacken mit dem Palm III?

10.12.1998
Von 
Infrarot-Schnittstelle als Gefahr

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der jüngste Personal Digital Assistant (PDA) der 3Com-Tochter Palm Computing, "Palm III", verfügt bekanntlich über eine Infrarot-Schnittstelle. Nach einem Bericht der britischen Zeitschrift "New Scientist" wird das Gerät in Verbindung mit der 20-Dollar-Shareware "Omni Remote" von Pacific Neotek zum Werkzeug für Autoknacker. Omni Remote ist wie die meisten im Fachhandel erhältlichen Universal-Fernbedienungen in der Lage, die Infrarot-Signale eines Senders aufzufangen und für die spätere Wiedergabe zu speichern. Das funktioniere auch mit Infrarot-Autoschlüsseln, so der "New Scientist". Bill Witte, Produkt-Manager für das Palm-III-Betriebssystem "Palm-OS", verwies auf die ebenfalls

überall erhältlichen lernenden Fernbedienungen und auf die Tatsache, daß die wenigsten PKWs sich per Infrarot öffnen ließen. "Die meisten Zentralverriegelungen arbeiten mit Funksignalen - da kann der Palm III gar nichts ausrichten", meinte Witte.