Web

 

Autonomy punktet

30.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die britisch-amerikanische Softwareschmiede Autonomy hat für ihr viertes Fiskalquartal starke Zahlen vorgelegt. Die auf Information-Retrieval-Software spezialisierte Firma wies einen Nettogewinn von 2,1 Millionen Dollar oder zwei Cent pro Aktie aus, mehr als doppelt so viel wie die 900.000 Dollar oder eine Cent je Anteilschein im Vorjahreszeitraum. Den Umsatz konnte Autonomy im Jahresvergleich um 29 Prozent auf 17 Millionen Dollar steigern, dies bedeutet gleichzeitig ein Plus von 30 Prozent gegenüber dem vorhergehenden dritten Quartal. Das Unternehmen verfügt nach eigenen Angaben auch nach Rückkauf eigener Aktien im Wert von rund 44 Millionen Dollar und der Übernahme von Virage für 13 Millionen Dollar noch immer über liquide Mittel von gut 100 Millionen Dollar. (tc)