Web

 

Aus Duet wird Pressplay

12.06.2001
Vivendi Universal und Sony Music haben ihr bislang als Duet gehandeltes Internet-Musik-Joint-Venture in Pressplay umgetauft. President und CEO wird Andy Schuon.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Duet ist tot, es lebe Pressplay: Vivendi Universal und Sony Music haben sich auf "Pressplay" als Namen für ihr Internet-Musik-Joint-Venture geeinigt. Gleichzeitig wurden mit President und Chief Executive Officer (CEO) Andy Schuon sowie COO (Chief Executive Officer) Michael Bebel die beiden Top-Manager des Gemeinschaftsunternehmens vorgestellt. Schuon (36) wirkte zuvor in gleicher Position bei der Universal-Site Jimmy and Doug´s Farmclub; Bebel (40) war für die strategische Planung von Universals E-Commerce-Bereich Elabs zuständig.

Pressplay soll im Spätsommer als Abonnement-Dienst ans Netz gehen. Zwecks Vermarktung hatte das Unternehmen bereits im April eine Kooperation mit dem Portalriesen Yahoo geschlossen. Das "Wall Street Journal" berichtet unter Berufung auf Insider, die Company verhandele derzeit mit Microsoft über eine mögliche Nutzung von dessen "Media Player" als Softwarebasis. Die unter dem Namen Musicnet versammelte Konkurrenz (Bertelsmann, EMI, AOL Time Warner) setzt dagegen auf die Technik von Real Networks.