Web

 

Auch Backweb warnt vor Quartalsverlust

09.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nach Marimba (Computerwoche.de berichtete) reiht sich mit Backweb ein weiterer Push-Pionier in die bereits illustre Schar von Unternehmen ein, die das dritte Quartal dieses Jahres mit roten Zahlen abschließen werden. Die Company geht für das dritte Fiskalquartal von einem Verlust zwischen ein und zwei Cent pro Aktie aus, was im Rahmen der Wallstreet-Erwartungen (laut First Call/Thomson minus zwei Cent) liegt. Ein Jahr zuvor hatte Backweb einen Nettofehlbetrag von neun Cent je Anteilschein ausgewiesen. Die Einnahmen wird das Unternehmen voraussichtlich übers Jahr von 6,2 Millionen Dollar auf 11,5 bis zwölf Millionen Dollar steigern. Die endgültige Bilanz wird am 25. Oktober veröffentlicht.