Web

 

@CeBIT: Alcatel verspricht den persönlichen Handy-Vibrator

28.02.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der französische TK-Ausrüster Alcatel hat in Hannover einen "persönlichen" Vibrationsalarm für die hauseigenen Handys angekündigt. Die Technik als solche ist nicht neu - bisherige externe Vibrationsgeräte reagieren aber (wie auch blinkende Kugelschreiber und sonstiges lautloses Signalzubehör) auf jedes Handy im näheren Umkreis. Die neue Alcatel-Technik verwendet einen Mini-Funksender, der im Batteriefach des Handys untergebracht wird, um Störungen durch Fremdgeräte auszuschließen. Übertragen wird auf dem gleichen 2,4-Gigahertz-Band, auf dem auch der neue Wireless-Standard "Bluetooth" funkt, allerdings mit einem anderen Übertragungsprotokoll. Das neue Alcatel-Gerät zielt mit schickem Design vor allem auf weibliche Kundschaft und soll im Laufe des Jahres auf den Markt kommen.