Web

 

Ariba verringert Verlust dank Umsatzplus

19.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ariba, Anbieter von Software-Infrastruktur für elektronische B2B-Markplätze (Business-to-Business), hat für das vierte Quartal seines abgeschlossenen Geschäftsjahres abzüglich außergewöhnlicher Belastungen einen Nettofehlbetrag von 1,1 Millionen Dollar oder 0 Cent pro Aktie ausgewiesen und damit die Erwartungen der Wallstreet (laut First Call/Thomson minus fünf Cent je Anteilschein) übertroffen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres meldete Ariba einen Nettoverlust von 4,6 Millionen Dollar oder drei Cent pro Aktie. Dank aggressiver Neukundenakquise - 114 Kunden entschieden sich im abgeschlossenen Quartal für die Ariba-Software - explodierte der Umsatz förmlich: Die Einnahmen stiegen von 17,1 Millionen Dollar im Vorjahr um 687 Prozent auf 134,9 Millionen Dollar.