Web

 

Apple: "Neue" Portables vor der Tür

15.10.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - US-Presseberichten zufolge wird Apple morgen seinen aktuellen Notebook-Linien "Powerbook G4" und "iBook" bei unverändertem Design einige neue technische Innereien spendieren - im Wesentlichen schnellere CPUs, Grafikchips sowie größere Festplatten. Das Titan-Powerbook wird zurzeit mit 400 und 500 Megahertz verkauft. Die neuen Modelle dürften mit 550 sowie 667 Megahertz takten, spekulieren Beobachter. Außerdem erwarten sie Modelle mit CD-Brenner, eventuell auch in Kombination mit DVD-Wiedergabe. Beim iBook seien neben 600-Megahertz-G3-CPUs (bisher: 500 MHz) und mindestens 128 MB RAM neue Festplatten mit 15 oder 20 GB zu erwarten, die den Digitalvideo-Fähigkeiten der serienmäßig mit Firewire ausgestatteten Rechner eher entsprächen als die aktuellen 10-GB-Drives.