Web

 

Apple liefert doch Patches für "Jaguar"

03.11.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nachdem Sicherheitsexperten vergangene Woche kritisierten, dass Apple Sicherheitslücken in Mac-OS X nur mit dem neuen 130 Dollar teuren Release 10.3 (Codename: "Panther") schließt, will der Hersteller die Patches nun auch für ältere OS-X-Versionen (Codename: "Jaguar") nachlegen.

Apple arbeite intensiv mit dem CERT (Computer Emergency Response Team) und der Open-Source-Community zusammen, um Sicherheitslücken schnell zu beseitigen. Die Auslieferung des Panther-Releases ändere daran nichts.

Die Kritik keimte auf, nachdem bekannt wurde, dass Apple mit Panther über ein Dutzend Sicherheitslücken des Betriebssystems schließt. Entsprechende Patches zur Absicherung der Version 10.2 und älterer Systemvarianten stehen jedoch bislang nicht zum Download bereit (Computerwoche online berichtete). (lex)