Web

 

AOL Europe soll an die Börse ...

12.01.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Bertelsmann AG und AOL planen, ihr Joint-venture AOL Europe an die Börse zu bringen. Dies berichten "Wall Street Journal" und "Handelsblatt" unter Berufung auf eingeweihte Kreise. Der geplante Merger zwischen AOL und Time Warner werde den Wert des europäischen Tochterunternehmens erheblich steigern. Die europäische AOL-Tochter hofft, künftig verstärkt den Content von Time Warner nutzen zu können. Zumindest offiziell sieht Bertelsmann in einer engen Online-Kooperation mit dem Wettbewerber keinen Interessenskonflikt.

Der Gütersloher Medienkonzern teilte ferner mit, er plane Börsengänge für zwei weitere seiner Internet-Holdings, den Suchmaschinenanbieter Lycos Europe und die E-Commerce-Seite Bertelsmann Online. 1999 brachte der deutsche Medienkonzern bereits den Internet-Buchhandel Barnesandnoble.com, an dem er zu 50 Prozent beteiligt ist, und die Tochtergesellschaft Pixelpark, eine Multimedia-Agentur, an die Börse (CW Infonet berichtete).