Neustart erforderlich

Android-10-Bug lässt Geräte einfrieren

22.04.2020
Von 
Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Ein Bug in Android 10 sorgt dafür, dass Smartphones komplett einfrieren und sich nicht mehr nutzen lassen.

Nutzer im Web klagen seit einigen Tagen verstärkt über Absturzprobleme auf Smartphones mit Android 10. Wie Androidpolice berichtet, waren davon zunächst vor allem Google-Pixel-Geräte betroffen, mittlerweile häufen sich aber auch die Berichte von Nutzern, die Android-10-Smartphones anderer Hersteller besitzen. Das Problem scheint damit auch nicht nur auf Geräte mit dem Google-Launcher begrenzt zu sein, sondern tritt auch bei Geräten auf, die andere Launcher verwenden, wie sie etwa bei OnePlus und Xiaomi im Einsatz sind.

Android-10-Bug friert Geräte ein
Android-10-Bug friert Geräte ein
Foto: fizkes / Shutterstock.com

Der Bug selbst ist äußerst ärgerlich: Diverse populäre Apps sollen demnach abstürzen, woraufhin sich das Smartphone nicht mehr nutzen lässt. Erst nach einem kompletten kalten Neustart wird dann das Problem gelöst. Zumindest bis zum nächsten Absturz einer App. Den Berichten der betroffenen Nutzer zufolge, friert die gesamte Oberfläche von Android 10 ein, sobald der Bug einmal zugeschlagen hat und das Gerät reagiert auch nicht mehr auf Tastendruck oder Wischbewegungen. Ein kalter Neustart lässt sich erzwingen, indem man beispielsweise die Batterie aus dem Gerät entfernt oder länger die Einschalttaste gedrückt hält.

Populäre Apps lösen Fehler aus

Die Apps bei denen der Bug eintritt, der dann zum Einfrieren von Android 10 führt, sind durchaus populär: Den Berichten zufolge sind unter anderem die Apps Google Play Store, Youtube, Twitter, und Amazon betroffen.

Das Problem scheint sich auch nicht nur auf Geräte mit Android 10 zu beschränken: Es gibt auch Nutzer, die die Vorabversion von Android 11 nutzen und bei denen seit einigen Tagen ebenfalls der gleiche Fehler auftritt, was ein Hinweis darauf sein könnte, dass ein Fehler bei den Google-Diensten schuld sein könnte. (PC-Welt)