Web

 

AMD bringt bislang schnellsten Notebook-Prozessor

15.07.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Zwei Tage vor seinem vermutlich desolaten Quartalsergebnis (Computerwoche online berichtete) kündigt Advanced Micro Devices, kurz AMD, mit dem "Athlon XP 1800+" seinen bis dato schnellsten Prozessor für tragbare PCs an. Der Chip taktet physikalisch mit 1,53 Gigahertz; ein Plus von 66 Megahertz gegenüber dem bisherigen Topmodell "1700+". Er steckt in einem kompakteren Package, das ihn auch für den Einsatz in kleineren und leichteren Portables tauglich macht. HP wird den neuen Chip in seinem "Pavilion ze1250" mit 15-Zoll-Bildschirm, 512 MB RAM, 30-GB-Platte und DVD/CD-RW-Combodrive zum US-Preis von 1799 Dollar verbauen. Auch in HPs "Presario 900" und Sonys "Vaio FXA" könnte der Athlon XP 1800+ demnächst auftauchen; beide Geräte sind bislang mit langsameren AMD-CPUs bestückt. (tc)