Web

 

Allerlei neue Vorstände bei Siemens

13.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Beim Münchner Siemens-Konzern gibt es zum Jahreswechsel ein ordentliches Stühlerücken. Klaus Kleinfeld (43), bislang Bereichsvorstand Medizintechnik, wechselt als Chief Operating Officer (COO) zur US-Tochter Siemens Corp. in New York. Sein Nachfolger bei Siemens Med ist Hermann Requardt (45), der bislang das Geschäftsgebiet Magnetresonanz verantwortete. Im Bereich Information and Communication Networks (ICN) rücken Andy Mattes (39) und Hendrik Schaaf (46) in den Vorstand auf. Mattes kümmerte sich zuletzt um Enterprise Networks, Schaaf zeichnete für Integration, Services and Applications verantwortlich. Prof. Winfried Büttner (51), seit 1980 bei Siemens und zuletzt Leiter des Geschäftsgebiets ICN Wireline Network Communications, rückt in die Geschäftsführung von Siemens Business Systems (SBS) auf.