Web

 

Aldi bringt neuen Billig-PC

07.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Lebensmittel-Discounter Aldi wird noch im März einen neuen PC auf den Markt bringen, der knapp 1200 Euro kosten soll. Wie die CW-Schwesterpublikation "PC-Welt" berichtet, kommt der Rechner in den Aldi-Süd-Filialen bereits am 26. März, in den Aldi-Nord-Niederlassungen erst einen Tag später in die Regale. Der Computer ist mit einem Zwei-Gigahertz-Pentium-4-Prozessor von Intel, 256 Megabyte DDR-Speicher von Siemens sowie einer 80-Gigabyte-Ultra-ATA-100-Festplatte von Seagate ausgestattet. Zur Ausrüstung gehören zudem eine Grafikkarte, ein "Geforce4-MX"-Grafikchip (MX 460) von Nvidia ein DVD-Laufwerk und ein 20-fach-CD-Brenner von Sony. Der Aldi-PC verfügt über vier USB-Schnittstellen, drei Firewire-Plätze und eine 56K-Fax-Modem-Steckkarte. Auf den neuen Rechner will Aldi eine Garantie von 24 Monaten geben und "Vor-Ort-Service" anbieten. (ka)