Web

 

Alcatel baut 1100 Stellen ab

03.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der französische TK-Ausrüster Alcatel wird in den USA rund 1100 Angestellte entlassen. Das sind weniger als fünf Prozent der gesamten US-Belegschaft des Konzerns. Weltweit sind etwa 130.000 Mitarbeiter bei Alcatel beschäftigt. Das Unternehmen begründete den Schritt unter anderem mit der sinkenden Nachfrage nach seinen Produkten.

Anfang vergangenen Monats hatte der Netzwerk- und TK-Ausrüster bekannt gegeben, dass der Umsatz mit Mobiltelefonen im ersten Quartal 2001 geringer ausfallen wird als im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres (Computerwoche online berichtete).