Web

 

Activis wird in Articon-Integralis reintegriert

29.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der deutsch-britische IT-Sicherheitsspezialist Articon-Integralis AG hat angekündigt, er werde seine im vergangenen Jahr ausgegründete Managed-Security-Services-Tochter in den Bereich Integralis eingliedern. Hintergrund ist einer Ad-hoc-Mitteilung zufolge eine auf Steigerung der Profitabilität und Ausbau einer effizienten Wettbewerbsposition zielende Restrukturierung, die im Juni beginnen und eine klare Konzentration auf die beiden Geschäftsbereiche Alasso und Integralis mit sich bringen soll. Diese machen derzeit nach Angaben des Unternehmen 96,5 Prozent vom Umsatz aus.

Im Zuge der Neuausrichtung rotiert auch das Personalkarussell: Der bisherige Vorstandsvorsitzende/CEO (Chief Executive Officer) Ian Calcutt wechselt auf den neu geschaffenen Posten des Chairman of the Board und kümmert sich nur noch um die strategische Ausrichtung und Weiterentwicklung des Unternehmens. Der bisherige COO (Chief Operating Officer) Mark Silver wird neuer CEO. Die beiden operativen Chefs von Integralis und Alasso, Günter Fuhrmann und Philippe Dambrine, bleiben im Vorstand. Der für das US-Geschäft zuständige Dan Collins verlässt das Unternehmen. Weiterhin offen ist die Position des Finanzchefs, die interimsweise Joanne Sullivan innehat. (tc)