Web

 

ACHTUNG: Sony ruft Akkus zurück

01.03.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der japanische Elektronikkonzern Sony sieht sich gezwungen, 415 000 Lithium-Ionen-Akkus zurückzurufen. Die "InfoLithium"-Packs vom Typ "NP-F750" sowie "NP-550" waren während der Produktion im Zeitraum zwischen März und Juni vergangenen Jahres von einer defekten Maschine so beschädigt worden, dass unter Umständen beim Ladevorgang Überhitzung oder Rauchentwicklung möglich sind. Die Akkus wurden größtenteils einzeln als Zubehör verkauft, teilweise aber auch mit Digitalkameras oder Video-Printern ausgeliefert.