Web

 

3Com rutscht tiefer in die Verlustzone

19.03.2004

Der amerikanische Netzausrüster 3Com hat im Ende Februar abgeschlossenen dritten Fiskalquartal 172 Millionen Dollar umgesetzt und daraus einen Nettoverlust von 85,6 Millionen Dollar oder 22 Cent pro Aktie erwirtschaftet. Im Vorjahreszeitraum hatte der Fehlbetrag 79,2 Millionen Dollar oder ebenfalls 22 Cent je Anteilschein betragen; die Einnahmen lagen seinerzeit allerdings mit 216,5 Millionen Dollar noch um einiges höher. Seine Barmittel und kurzfristigen Anlagen zu Ende des Berichtszeitraums beziffert 3Com, das zuletzt im Rahmen einer Restrukturierung zahlreiche Arbeitsplätze abgebaut und seine Fertigung ausgelagert sowie ein Joint Venture mit der chinesischen Huawei etabliert hatte, mit 1,37 Milliarden Dollar. (tc)