Web

 

Viva bringt ".tv"-Site ans Netz

04.10.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Musiksender Viva hat als erstes deutsches Unternehmen eine Site mit dem Domainkürzel ".tv" ans Netz gebracht: Viva.tv. Die Adresse kaufte man von dotTV, einem US-Unternehmen, das die Vermarktungsrechte der mediengerechten Kürzel exklusiv vom Inselstaat Tuvalu erworben hatte (Computerwoche.de berichtete). Viva-Chef Dieter Gorny ist "sehr stolz, als erster Sender in Deutschland eine Domain von dotTV erworben zu haben." Nana, Herr Gorny - und was ist mit wwww.onyx.tv?

"Täglich Kress" bezeichnet den neuen Viva-Auftritt noch dazu als "reinste Webverschmutzung". Die von der Agentur Pixelpark geschaffene Website nerve schon auf der Startseite: Drei sich ständig wiederholende bonbonfarbige Kurzfilme beleidigten die Besucher optisch und eine ziemlich monotone Hintergrundmusik lulle die Surfer ein. Überall auf der Website dominiere die Optik, Inhalte seien nur Nebensache. Insgesamt ein wahrer Albtraum, so der Brancheninformationsdienst. Besser hätten wir das auch nicht sagen können.