Web

 

US-Hersteller wollen für Konvergenz werben

10.09.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Technik-Konvergenz von Sprache, Video und Netzwerken will die neu gegründete Marketing-Organisation Enterprise Communications Association (ECA) unterstützen. Ihr gehören Cisco Systems, IBM, Siemens Information and Communication Networks, Ingram Micro und weitere Unternehmen an. Die ECA versteht sich als Informationsdrehscheibe. Sie soll vor allem Händlern und Service-Providern zur Verfügung stehen, die das Zusammenwachsen der Techniken vorantreiben wollen. Dabei will die Organisation auch potenzielle Nutzer über das Thema "Konvergenz" schlau machen. Zugleich möchte sie neue Vertriebswege und Servicestrategien entwickeln. Nicht mit von der Partie sind bislang Microsoft, Lucent Technologies sowie Nortel Networks. (lo)