Web

 

Überraschung: Pattsituation bei HP-Compaq

01.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Damit hätte nun wirklich niemand gerechnet: Die in Delaware ansässige Spezialfirma IVS Associates hat die Auszählung der Stimmen der HP-Aktionäre über die geplante Fusion mit Compaq heute beendet. Das Ergebnis ist noch knapper als erwartet: Exakt gleich viele Anlegerstimmen entfielen auf Pro und Contra.

Die beiden Konzernchefs Carly Fiorina und Michael Capellas haben sich nach einer kurzfristig anberaumten Krisensitzung nun mit dem opponierenden Gründersohn Walter Hewlett darauf verständigt, dass über die Zukunft des Mergers per Los entschieden wird. Die Ziehung soll bereits am heutigen 1. April um 14.30 Uhr Ortszeit im HP-Hauptquartier im kalifornischen Palo Alto erfolgen. Interessierte können sie im Real Player live mitverfolgen (23.30 Uhr MESZ). Wir berichten morgen ausführlich über den Ausgang.

Hinweis: Bei der obigen Meldung handelt es sich um den CW-online-Aprilscherz für das Jahr 2002. (tc)