Web

 

Toshiba erhöht Festplattendichte

09.04.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Elektronikkonzern Toshiba Corp. will in Sachen Speicherdichte neue Maßstäbe setzen. So soll sich das neue 2,5-Zoll-Festplatten-Laufwerk der Japaner durch das bislang höchste Fassungsvermögen pro Platter auszeichnen. Mit einer Dichte von 48,8 GBit pro Quadratzoll bietet die Harddisk Platz für insgesamt 60 GB an Daten - 30 GB auf jeder der zwei 2,5-Zoll-Scheiben.

Die Toshiba-Technik ermöglicht die Herstellung von Scheiben, die um etwa 25 Prozent dünner und um 50 Prozent leichter sind als die üblichen Harddisk-Komponenten. Somit lässt sich die Anzahl der Scheiben in einem Festplattenlaufwerk deutlich reduzieren. Die maximale Umdrehungsgeschwindigkeit des neuen Drives gibt der Hersteller mit 4200 rpm (rotations per minute) an, während die Datentransferrate 100 MB pro Sekunde beziehungsweise die durchschnittliche Suchzeit 12 Millisekunden betragen soll. Toshiba will in dieser Woche mit der Auslieferung von Testexemplaren beginnen, die Massenproduktion ist für Ende Mai geplant.

2,5-Zoll-Laufwerke werden beispielsweise in Notebooks eingesetzt, kommen neuerdings allerdings auch in anderen tragbaren Geräten wie Apples Digital Music-Player "Ipod" oder digitalen Videorekordern zum Zug. (kf)