Web

 

Telekom verlängert Frist für Kabelverkauf

06.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Deutsche Telekom hat die Angebotsfrist für den Verkauf ihres TV-Kabelnetzes um eine Woche auf den 20. August verlängert. Ursprünglich sollte am 13. Ultimo sein. Offensichtlich haben die Bonner die richtigen Käufer aber noch nicht gefunden, denn sie möchten noch weitere "qualifizierte" Bieter gewinnen. In der vergangenen Woche hatte ein bayerisches Konsortium (Hypovereinsbank, Bayerische Landesbank, Viag sowie Bayerische Landesanstalt für Aufbau) sein Interesse an Teilen des Kabelnetzes erklärt. Zu den weiteren Interessenten gehören unter anderem Mannesmann, die Deutsche Bank, Microsoft und die niederländische Kabel-Company Pan-Europe Communications (UPC).