Web

 

T-Mobil-Börsengang verschiebt sich

26.07.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der für Oktober angekündigte Börsengang der Telekom-Tochter T-Mobil wird sich voraussichtlich um Monate verzögern. Das berichtet die "Financial Times Deutschland" in ihrer heutigen Ausgabe unter Berufung auf einen Bericht der "Bild"-Zeitung. Grund für den Aufschub sei die Übernahme des US-Mobilfunkbetreibers Voicestream durch die Deutsche Telekom. Sowohl nach amerikanischem als auch nach deutschem Börsenrecht sei es erforderlich die umfangreichen Bilanzdaten von Voicestream in den T-Mobil Börsenprospekt einzuarbeiten. "Die US-Börsenregeln sind sehr streng - wir müssen jetzt erst einmal Rechtssicherheit haben", so Telekom-Sprecher Jürgen Kindervater.