Web

Benchmarking Tools

So testen Sie Ihren PC

06.08.2021
Von 
Thiago schreibt für unsere US-Schwesterpublikation PC World.
Das sind die besten Benchmarking-Lösungen für Ihr System und seine Komponenten.
Lässt sich noch mehr Leistung aus Ihrem PC herauskitzeln? Diese Benchmarking Tools sagen es Ihnen.
Lässt sich noch mehr Leistung aus Ihrem PC herauskitzeln? Diese Benchmarking Tools sagen es Ihnen.
Foto: Jirsak - shutterstock.com

Beim Benchmarking geht es darum, mit einer speziellen Software die Geschwindigkeit jeder einzelnen Komponente in Ihrem Computer zu testen (zum Beispiel Ihrer CPU, GPU und SSD) oder wie alles zusammen funktioniert. Benchmarking-Software ist meist kostenlos und selbsterklärend. Neben der Leistung des Systems und seiner Komponenten kann ein Benchmarking-Test auch prüfen, wie heiß Ihr PC unter Volllast wird und wie stabil der Rechner insgesamt läuft.

Nachfolgend haben wir die beste Benchmarking-Software für Ihren PC zusammengestellt, die alle Komponenten abdeckt. Diese Tools helfen Ihnen, potenzielle Leistungs- oder Stabilitätsprobleme in Ihrem System zu erkennen und zeigen Ihnen, an welchen Stellen Sie Ihren Computer tunen können und inwieweit ein Upgrade einzelner Teile die Gesamtleistung verbessert.

CPU Benchmarking mit Cinebench R23

Es gibt mehrere CPU-Benchmarks, aber wir empfehlen die kostenlose Software Cinebench R23 von Maxon. Dieses weit verbreitete Tool liefert nicht nur Benchmarks für die Multi-Thread- und Single-Thread-CPU-Leistung, sondern kann gleichzeitig auch die Stabilität Ihres Systems einem zehnminütigen Stresstest unterziehen. In Kombination mit Überwachungssoftware wie HWInfo oder Hardwaremonitor ermöglicht das, die CPU-Temperaturen zu messen. Beide Programme sind kostenlos und können tiefere Einblicke in Heatmaps und Frequenzen Ihres PCs geben, und wie beide Aspekte zusammenhängen. Sie sind allerdings nicht erforderlich, um Cinebench zu nutzen.

Cinebench R23 stellt Ihren Prozessor auf den Prüfstand.
Cinebench R23 stellt Ihren Prozessor auf den Prüfstand.
Foto: Thiago Trevisan / IDG

Nachdem Sie den Benchmark ausgeführt haben, können Sie mit Cinebench Ihre Ergebnisse mit denen anderer Benutzer mit der gleichen CPU online vergleichen. Ein weiterer großer Vorteil des PC-Benchmarking: die Möglichkeit, den allgemeinen Systemzustand zu überwachen. Das kann wichtig sein, wenn es darum geht, Probleme zu isolieren. Bestimmte Einstellungen im BIOS Ihres Motherboards können beispielsweise zu Leistungsschwankungen und höheren Temperaturen führen. Mit Cinebench können Sie die direkten Auswirkungen solcher Optionen auf die CPU-Leistung und die CPU-Temperatur sehen.

GPU Benchmarking mit Superposition

Für den Check Ihrer Grafikleistung empfehlen wir den kostenlosen Superposition-Benchmark von Unigine. Beginnen sollten Sie mit dem "1080p Extreme"-Benchmark. Am Ende des Prozesses wird eine Punktzahl ausgegeben, die Sie mit anderen Systemen vergleichen können. Wenn Sie Ihre Grafikkarte übertakten oder ihre Einstellungen ändern, können Sie diesen Benchmark erneut durchführen und sehen, welche Auswirkungen das hat. Zur Erinnerung: Das gilt sowohl für die reine Leistung als auch für die Temperaturen, die Ihre Konfiguration erreicht. Ein Benchmarking Ihrer Grafikkarte ist eine hervorragende Möglichkeit, um festzustellen, ob Änderungen an der Luftzirkulation Ihres Gehäuses vorgenommen werden müssen oder ob eine andere Komponente die Leistung beeinträchtigt.

Superposition ist das Benchmarking Tool der Wahl für GPUs.
Superposition ist das Benchmarking Tool der Wahl für GPUs.
Foto: Thiago Trevisan / IDG

Eine weitere gute Möglichkeit, Ihre GPU zu testen, besteht darin, sie wie vorgesehen zu verwenden - für Games. Einige Titel verfügen über automatisierte, integrierte Benchmarks, mit denen Sie leicht feststellen können, welche Leistung Sie in einer wiederholbaren Situation erwarten können.

Storage Benchmarking mit CrystalDiskMark

Da ultraschnelle NVMe-SSDs immer beliebter (und immer schneller) werden, ist das Benchmarking ihrer Leistung wichtiger denn je. Mit CrystalDiskMark können Sie feststellen, wie ihre Speicherlaufwerke performen. Auch diese Benchmarking-Software ist kostenlos.

CrystalDiskMark gibt Aufschluss über die Leistungsfähigkeit ihrer Speichermedien.
CrystalDiskMark gibt Aufschluss über die Leistungsfähigkeit ihrer Speichermedien.
Foto: Thiago Trevisan / IDG

Ein Benchmarking Ihrer SSD oder Festplatte kann Ihnen Aufschluss darüber geben, ob die Leistung den Spezifikationen entspricht. Vergleichen Sie die Zahlen, die Sie in CrystalDiskMark erhalten, mit den vom Hersteller angegebenenen Geschwindigkeiten.

System-Benchmarking mit PCMark & 3DMark

Weil immer mehr Menschen von zu Hause aus arbeiten, ist die Bewertung der Gesamtleistung Ihres Systems wichtig. Sie können Ihr System zum Beispiel mit PCMark 10 von UL testen. Dabei werden eine Reihe von Produktivitätstests durchgeführt, Laufwerksgeschwindigkeiten überprüft, arbeitsbezogene Aufgaben, Videobearbeitung und Videokonferenzen simuliert. Das macht PCMark zu einem geeigneten Benchmark, um herauszufinden, wie sich Ihr System in der Praxis verhält - nicht nur auf dem Prüfstand.

Mit PC Mark 10 können Sie unter anderem testen, wie gut Ihr System mit Videokonferenzen zurechtkommt.
Mit PC Mark 10 können Sie unter anderem testen, wie gut Ihr System mit Videokonferenzen zurechtkommt.
Foto: UL

Wenn Sie die Leistung Ihres PCs als Ganzes bei eher spieleorientierten Aufgaben testen möchten, sollten Sie einen Blick auf 3DMark von UL werfen. Die Benchmarking Software ermöglicht verschiedene Belastungstests - Time Spy etwa misst die DirectX 12-Leistung, während Port Royal die Effektivität von Raytracing testet. (fm)

Dieser Beitrag basiert auf einem Artikel unserer US-Schwesterpublikation PC World.