Web

 

SD-Karten werden deutlich billiger

08.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der japanische Elektronikkonzern Matsushita hat mittelfristig deutliche Preissenkungen bei SD-Speicherkarten (Secure Digital) in Aussicht gestellt. Bis 2005, so der Hersteller, sollen die Module nur noch zehn Prozent vom heutigen Preis kosten. In diesem Monat hatte Matsushita bereits den Preis für 64-Mbit-Karten von 183 auf 95 Dollar halbiert.

SD-Karten sind seit Mai vergangenen Jahres am Markt. Derzeit bauen 14 japanische Hersteller, darunter Sharp und Casio, entsprechende Steckplätze in ihre Geräte (unter anderem Digitalkameras, PDAs, und Handys) ein. Auch Handheld-Weltmarktführer Palm hat den Standard als Erweiterungsschnittstelle für seine neuesten Modelle "m500" und "m505" gewählt.