Web

 

Schlappe für DVD-Industrie

03.01.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Ende Dezember 1999 gestartete Versuch der Filmindustrie, gegen mutmaßliche DVD-Piraten gerichtlich vorzugehen (CW Infonet berichtete), blieb vorerst ohne Erfolg. Ein Richter aus dem kalifornischen Santa Clara wies eine Klage der gesammelten Filmindustrie gegen insgesamt 72 Personen zurück, die auf ihren Web-Seiten das von norwegischen Hackern entwickelte Programm "DeCSS" verbreitet hatten, mit dem sich der Kopierschutz der voluminösen Silberscheiben aushebeln lässt. Ein Freifahrtschein in den Hacker-Himmel ist die Entscheidung des Richters allerdings nicht - bereits am 14. Januar findet die nächste, ähnlich gelagerte Anhörung statt.