Web

 

Samsung investiert in Chipproduktion

12.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Samsung will die Produktionskapazitäten seiner Halbleitersparte ausweiten. Wie der weltgrößte Speicherchiphersteller am Dienstag mitteilte, wird das Unternehmen dazu umgerechnet rund 570 Millionen Dollar in den Ausbau seiner Wafer-Fertigungsstätte bei Seoul investieren. In dem Werk kommt unter anderem die neue 90 Nanometer-Prozesstechnik zum Einsatz. Darüber hinaus planen die Südkoreaner weitere knapp 380 Millionen Dollar in andere Werke zu stecken, um die Produktion von DRAMs und Flash Memory zu erhöhen. (mb)