Web

 

Riesenfusion im Halbleiterbereich

28.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der auf Glasfasernetzwerke spezialisierte Chipproduzent Applied Micro Circuits (AMCC) wird den kalifornischen Netzwerkausstatter MCC Networks im Rahmen eines Aktientauschs für 4,5 Milliarden Dollar übernehmen. Das in San Diego ansässige AMCC will mit dieser Akquisition seine Produktpalette im Bereich optischer und breitbandiger Netze weiter ausbauen. Im Juni 2000 hatte das Unternehmen bereits den Switch-Hersteller Yuni Networks erworben. Bei der Akquisition von MCC durch AMCC, die im vierten Quartal abgeschlossen sein soll, handelt es sich um die bislang zweitgrößte in der Geschichte der Halbleiterindustrie. Die mit 6,1 Milliarden Dollar größte Übernahme geht auf das Konto von Texas Instruments, das sich im Juni 2000 den Analog-Spezialisten Burr-Brown einverleibte (siehe auch den heutigen Bericht "Burr-Brown-Übernahme durch TI abgeschlossen").