Web

 

Palm bringt Einsteigermodell IIIe

20.07.1999
Leider ausschließlich für den US-Markt

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die 3Com-Tochter Palm Computing hat in den USA mit dem "Palm IIIe" ein neues Einstiegsmodell seiner PDA-Familie (Personal Digital Assistant) vorgestellt. Das knapp 230 Dollar teure Gerät hat im wesentlichen die technische Ausstattung des bereits seit geraumer Zeit erhältlichen "Palm III", ist aber mit dem besseren Display des neueren "IIIx" bestückt. Es bietet allerdings keine Möglichkeit, die eingebauten 2 MB Speicher zu erweitern. In Deutschland und Europa wird der IIIe allerdings nicht erscheinen. Nach Aussagen von Pressesprecher Oliver Schwartz ist der Markt hierzulande ganz anders strukturiert: "Die Leute greifen hier fast alle zum Spitzenmodell."

Als Zubehör für alle Palm-Organizer bietet 3Com ab August auch ein USB-Anschlußkit (Universal Serial Bus), mit denen die Kleinstrechner ihre Daten mit neueren Macs und PCs mit entsprechender Schnittstelle abgleichen können. In den USA kostet diese Erweiterung knapp 40 Dollar.