Web

 

Oracle unterstützt Linux-Kernel 2.4

10.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Oracle teilt mit, dass sein Application Server 9i und die Datenbank 8i ab sofort den aktuellen Linux-Kernel 2.4 und darauf basierende Distributionen des Open-Source-Unix unterstützen. Laut Bob Shimp, Senior Director Database Marketing, ist Linux 2.4 auch für Unternehmensanwender ein realistisches Angebot, weil erstmals eine Skalierung auf bis zu acht Prozessoren möglich ist. Linux-Vater Linus Torvalds hatte den neuen Kernel vor wenige Tagen freigegeben (Computerwoche online berichtete).