Web

 

Oracle macht in Biotech

06.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-Datenbankspezialist Oracle, der japanische Elektronikkonzern Hitachi und die Bio-Pharma-Company Myriad Genetics wollen ein Biotech-Joint-Venture ins Leben rufen, das komplexe menschliche Proteine skizzieren und deren Interaktion mit menschlichen Zellen erforschen soll. Die Beobachtungen werden in einer Datenbank erfasst und für die medizinische und pharmazeutische Forschung verwendet. An dem Gemeinschaftsunternehmen, das den Namen Myriad Proteomics trägt, wird Myriad 50 Prozent halten. Der Pharma-Konzern will allein 82 Millionen Dollar in Technologie für das Joint Venture investieren. Die restliche Beteiligung entfällt auf Oracle, Hitachi und die Schweizer Firma Friedli Corporate Finance, die ebenfalls Technologie im Wert von 18 Millionen Dollar und 85 Millionen Dollar in bar

investieren.