Web

 

Mercury Interactive legt ordentlich zu

21.10.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Software, die Kosten spart, verkauft sich auch - oder gerade - in Krisenzeiten gut. Das beweist Mercury Interactive mit seinem Ende September abgeschlossenen Quartal: Für den Berichtszeitraum weist das Unternehmen einen Nettogewinn von 13,3 Millionen Dollar aus nach 7,1 Millionen Dollar Verlust im Vorjahresquartal. Die Einnahmen stiegen im Jahresvergleich um 16,4 Prozent auf 97,8 Millionen Dollar.

Bei den Neunmonatszahlen stieg der Nettogewinn von Mercury Interactive um 152,8 Prozent auf 46,4 Millionen Dollar; bei den Einnahmen gab ein Plus von 4,3 Prozent auf 282,3 Millionen Dollar. Für das laufende vierte Quartal prognostiziert das im kalifornischen Sunnyvale ansässige Unternehmen 105 bis 115 Millionen Dollar Umsatz. (tc)