Web

 

Mac-OS 9 geht an den Start

25.10.1999
ATM-Update von Adobe pünktlich

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Seit Samstag verkauft Apple Computer in den USA sein neues Betriebssystem "Mac-OS 9". Interims-CEO (Chief Executive Officer) Steve Jobs verspricht seit geraumer Zeit: "Für 99 Dollar [in Deutschland 229 Mark, Anm. d. Red.] bekommen Sie einen komplett neuen Mac." Einen mit weniger verfügbarem Arbeitsspeicher nämlich, denn Mac-OS 9 stellt deutlich höhere Anforderungen an das System. Dafür wird allerdings auch allerhand geboten. Zu den Highlights gehören die neue Suchmaschine "Sherlock 2", eine Benutzerverwaltung mit jeweils individueller Arbeitsumgebung und Anmeldung per Stimmerkennung, die neue Farbverwaltung "Colorsync 3" und eine noch stärkere Internet-Integration. Unter anderem läßt sich die vor allem zur Workflow-Automatisierung genutzte Skriptsprache Applescript nun auch über TCP/IP-Verbindungen verwenden. Die deutschsprachige Version von Mac-OS 9 soll nächste

Woche in den Handel kommen.

Vermutlich sehr zur Freude aller professionellen Anwender hat Adobe Systems zeitgleich mit dem neuen Mac-OS seine im Publishing-Umfeld praktisch unverzichtbare Schriftenverwaltung "Adobe Type Manager Deluxe" samt zugehöriger Menüerweiterung "Adobe Type Reunion Deluxe" in kompatiblen Versionen vorgestellt. Die Updates auf ATM Deluxe 4.52 beziehungsweise ATR 2.52 liegen ebenso auf dem FTP-Server des Herstellers bereit wie eine Mac-OS-9-taugliche kostenlose Standardausführung des Type Manager.