Web

 

Lucent feuert 240 Mitarbeiter

09.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der unter Druck geratene Netzwerkkonzern Lucent Technologies will noch in diesem Monat insgesamt 240 Angestellte auf die Straße setzen. Eine Firmensprecherin erklärte, das Unternehmen erwäge im Rahmen seiner Neuordnung weitere Entlassungen. So sollen die Bereiche Sales und Professional Services zusammengelegt und die Aufgaben verschiedener Top-Manager neu definiert werden. Es handelt sich hierbei um die ersten Restrukturierungsmaßnahmen des Interimschefs Henry Schacht, der vor zwei Wochen Richard McGinn im Amt des Chief Executive Officer (CEO) ablöste. Dieser musste Lucent nach erneut verpassten Gewinn- und Umsatzzielen verlassen (Computerwoche online berichtete). Schacht war bereits früher CEO von Lucent und ist nun in sein Amt zurückgekehrt.