Web

 

LogicaCMG wächst deutlich

30.08.2006
Die Übernehme von Unilog schlägt sich im Umsatz nieder, während der Nettogewinn schrumpft.

Der britisch-niederländische IT-Dienstleister LogicaCMG hat den Umsatz dank der Übernahme des französischen Konkurrenten Unilog gesteigert. Im ersten Halbjahr kletterten die Einnahmen auf umgerechnet 1,84 Milliarden Euro, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Im vergleichbaren Vorjahreszeitraum hatte LogicaCMG 1,32 Milliarden Euro erwirtschaftet. Die Erwartungen der Analysten konnten leicht übertroffen werden.

Operativ verdiente der Dienstleister umgerechnet 62,2 Millionen Euro nach 60,5 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Der Überschuss ging wegen einer höheren Zins- und Steuerlast von 35,1 Millionen auf 15,3 Millionen Euro zurück. LogicaCMG hatte im Januar die französische Unilog für knapp eine Milliarde Euro übernommen. In der vergangenen Woche hatte LogicaGMC rund 1,3 Milliarden Euro für den schwedischen Konkurrenten WM-Data geboten.

Für 2006 erwartet das Unternehmen aufgrund der steigenden Nachfrage nach IT-Dienstleistungen den Angaben zufolge ein höheres Umsatzplus als 2005. Wegen der anziehenden Arbeitsmärkte in den entwickelten Märkten warnte LogicaCMG jedoch vor möglichen Engpässen bei der Gewinnung von Fachkräften. Dies könne teilweise durch die Weitergabe von Aufträgen an Subunternehmer ausgeglichen werden, was allerdings auf die Marge drücken würde. (dpa/ajf)