Web

 

Iomega: Weniger Umsatz, mehr Gewinn

17.04.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der amerikanische Wechselmedienspezialist Iomega ("Zip", "Jaz", "Clik") hat für das erste Quartal seines laufenden Geschäftsjahres einen Nettogewinn von 31,7 Millionen Dollar oder zwölf Cent pro Aktie ausgewiesen und damit das Resultat des Vorjahreszeitraums (569 000 Dollar) um mehr als das 50-fache übertroffen. Die Finanzwelt hatte laut First Call/Thomson lediglich vier Cent Profit je Anteilschein erwartet. Enttäuscht zeigte sich der neue Iomega-CEO (Chief Executive Officer) Bruce Albertson allerdings von der Umsatzentwicklung. die Einnahmen von Iomega gingen gegenüber dem Vorjahresquartal (386,2 Millionen Dollar) um 41,3 Millionen auf 344,9 Millionen Dollar zurück.