Web

 

Intel fühlt "need for speed"

15.12.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Unter dem Druck des Geschwindigkeitsrauschs beim Rivalen Advanced Micro Devices (AMD) will Chipgigant Intel offenbar in der kommenden Woche die 750- und 800-Megahertz-Versionen des "Coppermine"-Pentium-III früher als geplant auf den Markt bringen. Damit wäre der Halbleiterkonzern wieder offizieller Lieferant des weltweit schnellsten PC-Prozessors - diesen Titel darf derzeit AMD mit seinem 750 Megahertz schnellen "Athlon" für sich reklamieren. Experten messen der geplanten Ankündigung allerdings eher symbolischen Charakter bei, denn Intel hat bislang erst wenige Exemplare der ursprünglich für das erste Quartal 2000 vorgesehenen CPUs an PC-Hersteller geliefert, so daß erste Geräte frühestens im kommenden Jahr im Handel auftauchen dürften. Bis dahin zieht AMD möglicherweise bereits mit gleich schnellen oder gar

noch höher getakteten Chips nach.